Kleine Geschichte der Naturwissenschaften beta

1471

Im Dezember ist der Große Komet C/1471 Y1 weltweit mit bloßem Auge sichtbar. Der Komet erreichte am 23. Januar 1472 eine Helligkeit von ?3 mag (Zum Vergleich: Der Jupiter erreicht eine Helligkeit von -2,94 mag).

1471

Albrecht Dürer wird am 21. Mai des Jahres in Nürnberg geboren. Neben seinem künstlerischen Schaffen war Dürer auch auf dem Gebiet der Mathgematik (Geometrie) tätig. Von besonderem historischen Wert ist dabei seine "Underweysung der messung mit dem zirckel und richtscheyt in Linien ebnen unnd gantzen corporen", welches das erste Mathematikbuch in deutscher Sprache mit bedeutenden neuen Erkenntnissen ist.

1473

Am 19. Februar wird Nikolaus Kopernikus in Thorn geboren. Mit seinem Hauptwerk "De revolutionibus orbium coelestium" und dem darin beschriebenen heliozentrischen Weltbild beginnt die neuzeitliche Astronomie.

1474

Ala al-Dïn Ali ibn Muhammed (bekannt auch als Ali Qushji), ein islamischer Astronom, Mathematiker und Theologe, stirbt in Instanbul am 16. Dezember des Jahres. Zu seinen astronomischen Arbeiten zählt eine Reform des Ptolemäischen Modells der Bewegung des Planeten Merkur.

1476

Johann(es) Müller, bekannt als Regiomontanus, stirbt am 6. Juli in Rom. Er war ein bedeutender Mathematiker, Astronom und Verleger des Spätmittelalters. Er gilt als Begründer der modernen Trigonometrie und früher Reformator des Julianischen Kalenders. Die Genauigkeit seiner astronomischen Beobachtungen wurde erst von Tycho de Brahe übertroffen. Seine Beiträge zur Geometrie und Trigonometrie waren wegweisend.


Quellen: Wikipedia, deutsche Version