Kleine Geschichte der Naturwissenschaften beta

1386

Am 1. Oktober des Jahres 1386 stiftet der pfälzische Kurfürst Ruprecht I. die Heidelberger Universität mit päpstlicher Genehmigung von Urban VI. Der Lehrbetrieb startet am 18. Oktober. Heute hat die Universität mehr als 30.000 Studenten.

1388

Mit der Universität von Köln gründet Erzbischof Friedrich III. von Saarwerden die erste städtische Universität in Europa. Heute hat sie rund 50.000 Studenten.

1392

Die Universität Erfurt wird 3 Jahre nach ihrer Gründung feierlich eröffnet. Sie existierte bis 1816 als Hierana. 1994 wurde sie neu gegründet und hat knapp 6000 Studenten.

1394

Ulugh Beg wird am 22. März 1394 in Soltanije (Iran) geboren. Er war ein bekannter Astronom und Märtyrer der Wissenschaft weil er die Wissenschaft über den Glauben stellte. Zu seinen Leistungen gehört die Bestimmung des siderischen Jahres mit nur 58 Sekunden Abweichung vom heutigen Wert.

1397

Paolo dal Pozzo Toscanelli, ein italienischer Arzt, Mathematiker, Astronom und Kartograf, wird in Florenz geboren. Er bschäftigte sich mit der Idee von einem westlicxhe Seeweg nach Asien, war am Bau des Gnomon in Santa Maria del Fiore beteiligt und hinterließ umfangreiche Kometenbeobachtungen. Der Mondkrater Toscanelli ist nach ihm benannt.


Quellen: Wikipedia, deutsche Version